Klassische Risottorezepte


Experimente und Kreationen, die deiner Fantasie freien Lauf lassen und dir Ideen am Ofen bringen.


WINTERLICHES WILDSCHWEIN-RISOTTO


Was serviere ich

Für die Marinade benötigen Sie
  • [   ] ½ Flasche kräftigen Rotwein (z.B. Barbera)
  • [   ] 1 Zweig frischen Rosmarin
  • [   ] Eine Hand voll schwarzer Pfefferkörner (grob zerstoßen)
  • [   ] 1 Stange Zimt. Für das Risotto brauchen Sie
    • [   ] 500 g Wildschweinfleisch
    • [   ] alternativ Schweinefleisch aus der Schulter
    • [   ] 1 Stange Bleichsellerie
    • [   ] 1 Zwiebel
    • [   ] 1 Knoblauchzehe
    • [   ] 1 große Möhre
    • [   ] 4 EL Olivenöl (am besten mit fruchtigem Aroma)
    • [   ] Eine kleine Hand voll getrockneter Steinpilze
    • [   ] 3 EL Tomatenmark
    • [   ] Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
    • [   ] 500 g Riso Gallo Carnaroli oder Arborio-Reis
    • [   ] 1.2 l Wild- oder Hühnerfond
    • [   ] 3 EL frisch geriebenen Parmesan.

Vorschlag von


'
4

Wie ist die Zubereitung

Risotto: vom Wildschwein Sehnen und Fett entfernen und das Fleisch in gleichgroße, mundgerechte Würfel schneiden. Die Zimtstange durchbrechen und gemeinsam mit dem Wein, dem Rosmarin, den Pfefferkörnern in eine Glas- oder Keramikschüssel geben. Das Fleisch in der Marinade mehrere Stunden (bis zu einem Tag) ziehen lassen, herausnehmen, die Marinade durch ein Sieb gießen und beiseite stellen.

 

 

Tipp: Die getrockneten Steinpilze ebenfalls am Vortag schon vorbereiten und über Nacht in einer kleinen Schüssel warmes Wasser einweichen. Bleichsellerie, Zwiebel, Knoblauch und Möhre hacken und dann in Olivenöl weich dünsten. Die Steinpilze durch ein Sieb gießen und das Wasser auffangen. Die Pilze in große Stücke schneiden und zum Gemüse geben. Danach das Einweichwasser der Pilze, das Fleisch, die Marinade und das Tomatenmark hinzufügen und gut durchrühren. Für ungefähr zwei Stunden im geschlossenen Topf auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis das Fleisch sehr weich ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, den Risotto-Reis hinzufügen und umrühren, bis die Flüssigkeit vollständig aufgenommen wurde.

 

 

Den (kochend heißen!) Fond unter häufigem Umrühren nach und nach hinzugeben, dazwischen immer warten, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Nach etwa 20 Minuten ist der Reis cremig aber noch bissfest. Den Topf von der Kochstelle nehmen, den geriebenen Parmesan unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Deckel auflegen und das Risotto etwa zwei Minuten ruhen lassen. Auf einer vorgewärmten Platte anrichten und sofort servieren.


Rezept drucken

Andere Rezepte "Klassische Risottorezepte"